Low Carb im Büro

Low Carb im Büro
∅ 4,52 Fäuste für TwinFit (Anzahl: 21)
Loading...

Wertvolle Tipps zur Low Carb Ernährung im Büro

Wer einen Bürojob hat, und das haben die meisten von uns, der sitzt täglich sieben, acht oder noch mehr Stunden. Für den menschlichen Körper ist langes Sitzen eigentlich in keiner Hinsicht gut. Es schadet unserer geistigen Leistungsfähigkeit, verursacht Rückenschmerzen, Gelenkschäden und es fördert Krankheiten. Während wir sitzen, fährt unser Stoffwechsel und unser Herz-Kreislaufsystem auf Sparflamme, was wiederum einen niedrigeren Kalorienverbrauch bedingt. Wenn wir also auf Dauer unser Essverhalten im Büro nicht den Umständen anpassen, dem Körper also mehr Energie zuführen, als er eigentlich benötigt, macht dieses auf lange Sicht krank. Die Low Carb Ernährung ist deshalb auch besonders gut geeignet für Personen mit wenig Bewegung während der Arbeitszeit. Keine unangenehmen Verdauungsprobleme mehr, keine Müdigkeit nach dem Essen – fühl dich wohl bei der Arbeit!

GANZ NEU: Unser Low Carb Wochenplan für Berufstätige     HIER DOWNLOADEN

Hanna und ich haben beide einen Bürojob, bei dem wir uns wenig bewegen und fast ausschließlich sitzen. Seitdem wir in unseren ersten Vollzeitjob gestartet sind, mussten wir feststellen, dass Low Carb im Büro nicht immer so einfach umzusetzen. Es verlangt eine gute Planung und Motivation. Wir sind in viele Low Carb Fallen getappt und es hat einige Zeit gedauert, bis wir unseren Weg für Low Carb im Büro gefunden haben. Aus diesen Erfahrungen, die wir in dieser Zeit gemacht haben, möchten wir Euch ein paar Tipps für Low Carb im Büro mit auf den Weg geben:

Low Carb Büro


 

Low Carb Frühstück Büro

Ob Ihr nun vor der Arbeit zu Hause frühstückt, oder bei der Arbeit, dass Frühstück sollte:

  • schnell zubereitet
  • einfach
  • und sättigend sein (bis zum Mittag).

Die Herausforderung ist hier, etwas zu finden, das genauso schnell, einfach und sättigend wie eine Brotmahlzeit ist.

Variante 1: Gib morgens in eine kleine Tupperdose Magerquark, einen Schuss Milch, gefrorene Himbeeren und drei Esslöffel Low Carb Müsli. Die Zubereitung dauert maximal 2 Minuten und bis Du bei der Arbeit bist, sind die Himbeeren aufgetaut. Da dauert sogar Brote schmieren länger!

Variante 2: Wenn ein Kühlschrank bei der Arbeit vorhanden ist, stelle dir Naturjoghurt oder griechischen Joghurt hinein. Lege eine Packung Nussmischung und ein paar Äpfel in deine Schreibtischschublade. So hast du alle Zutaten für ein reichhaltiges Low Carb Müsli auf Vorrat vor Ort und kannst Dir Dein Low Carb Frühstück bei der Arbeit frisch zubereiten.

Variante 3: Schnibbel Dir zu Beginn der Woche Gemüsesticks (Kohlrabi, Möhren, Paprika…) und esse sie morgens mit Kräuterquark. Die Sticks halten geschnitten 2-3 Tage im Kühlschrank.

Variante 4: Käsespieße mit Obst oder kleinen Cherrytomaten und dazu ein Geflügel Wiener Würstchen.

Variante 5: Koche zu Beginn der Woche eine 10er Packung Eier. So kannst Du Dir morgens Eier mit zur Arbeit nehmen ohne, dass Du sie jedes Mal extra kochen musst. Gekochte Eier halten bis zu einer Woche im Kühlschrank.

Variante 6: Eiermuffins oder auch eine Low Carb Quiche sind auch kalt ein Genuss und ideal für Dein Low Carb Frühstück. Koche Dir abends die doppelte Menge und lege Dir die Hälfte für das Frühstück in den Kühlschrank zurück.

Variante 7: Schaffe Dir einen Smoothie-Maker mit Smoothie-To-Go Becher an und mixe Dir morgens ruckzuck Deinen Low Carb Shake und nehme diesen mit auf den Weg oder zur Arbeit. Diesen Smoothie Maker von WMF kann ich sehr empfehlen. Seit einem Jahr mein treuer Begleiter –> WMF KULT X Mix & Go Smoothie Mini Mixer

 

Low Carb Frühstück im Büro

 


 

Low Carb Mitagessen Büro

Wer sich beim Frühstück noch unter Kontrolle hatte, der hat häufig zum Mittagessen schon so viel Stress bei der Arbeit gehabt, das die Wahl in der Kantine des Öfteren zu etwas „Richtigem“ tendiert. In diesem Moment denken wir nicht darüber nach, dass es uns mit dieser Essenswahl, die dann häufig aus Pommes, Schnitzel, Nudelauflauf oder ähnlich schwerem besteht, keineswegs besser geht. Wir sind zwar satt, aber auch umso träger. Da nicht jeder den Luxus einer Kantine in der Mittagspause hat, unterscheide ich bei den Tipps für Low Carb Mittagessen Büro nach folgenden zwei Kategorien:

Low Carb mit Kantine

  • Greife zu Gerichten, bei denen Du ohne Probleme die Stärkebeilagen weglassen kannst (Beispiel: Putenkeule mit Zucchinigemüse und Reis). Nehme statt der Stärkebeilage (Reis) einfach eine doppelte Portion Gemüse.
  • Wenn Du ein Salatbüffet zur Verfügung hast, lasse Croutons und Baguette links liegen. Wähle stattdessen Low Carb Sattmacher wie Bohnen, Käse, Putenstreifen oder Thunfisch. Fertiges Kräuterdressing enthält oft genauso viel Zucker wie beispielsweise ein fertiges Joghurtdressing. Wenn Flaschen zum selbermixen da sind (Olivenöl, Essig, Balsamico) dann mixe Dir Dein Dressing selber oder mische etwas Joghurtdressing für den Geschmack unter das Olivenöl.
  • Vorsicht bei Saucen! In Kantinen werden diese in der Regel aus Pulver angerührt, in dem oft eine Vielzahl an Zusatzstoffen, Geschmacksverstärkern und Zucker steckt. Hier besser eine Packung Kräuterquark oder Sour Cream im Kühlschrank bunkern und zum Mittag mit in die Kantine nehmen.
  • Wenn Du mal das dringende Bedürfnis nach Kohlenhydraten zum Mittag hast, wähle Reis oder Vollkornnudeln.
  • Am Wochenbeginn den Kantinenspeiseplan für die Woche zu studieren hilft Dir, vorbereitet zu sein. Dies verhindert impulsive Essensauswahlen und falls mal nichts für Dich dabei ist, kannst Du Dir etwas vorkochen.

Low Carb ohne Kantine

  • Die Kühltruhe ist ab jetzt Dein bester Freund! Wenn Dir die Zeit und Lust fehlt, jeden Abend vorzukochen, dann gewöhne Dir an, wenn Du mal kochst, gleich die drei oder vierfache Menge zu kochen und die übrigen Portionen einzufrieren.
  • Gut geeignet zum Einfrieren sind: Eintöpfe, Pfannengemüse, Frikadellen, Suppen, Aufläufe, Hähnchen und Fisch in Sauce (ansonsten ist es nach dem aufwärmen oft trocken).
  • So kannst Du Dir morgens je nach Laune Dein Wahlgericht aus der Truhe holen und Dich bis zum Mittag darauf freuen!
  • Neben warmen Mahlzeiten sind auch Salate am Abend vorher schnell zubereitet und ein leckeres Low Carb Mittagessen für das Büro.

 

Low Carb Mittagessen im Büro

 


 

Low Carb Snacks im Büro

Manchmal braucht man einfach mal was zwischendurch. Auch wenn man mal wieder länger arbeiten muss als geplant, sollte man immer Low Carb Snacks für den kleinen Hunger parat haben. So kommst Du nicht in die Versuchung die Süßigkeiten-Deponien im Büro zu plündern oder die Bäckerei um die Ecke aufzusuchen.

  • Habe immer eine Packung Nüsse in Deiner Schreibtischschublade (Nein, Nic Nacs gehören nicht dazu!!!). Nüsse liefern wichtige Nährstoffe, die Dein Gehirn wieder aus einem Tief holen und sie sättigen schnell und lange. (Hier geht es zur Nährwerttabelle Nüsse)
  • Lege Dir Gemüse in den Kühlschrank bei der Arbeit, welches Du roh als Gemüsesticks verzehren kannst (Möhren, Kohlrabi, Gurke, Paprika). Mit etwas Kräuterquark ist der kleine Hunger schnell gestillt!
  • Lege Dir etwas Obst in deinen Schreibtisch. Äpfel halten sich bis zu zwei Wochen schön frisch.
  • Für den Fall, dass Dich mal das Verlangen nach Schoki überkommt, habe immer eine Tafel Zartbitterschokolade (mind. 85%) in Deiner Schublade! Kleiner Tipp: Beim Aldi gibt es eine 85%ige Zartbitterschokolade von Moser Roth mit einzeln verpackten Täfelchen (25g). So neigst du nicht dazu, die ganze Tafel zu vernaschen.
  • Anstatt der Schoki kannst Du Dir auch Körniger Frischkäse Packungen und ein Glas Low Carb Marmelade in den Kühlschrank stellen. Etwas Marmelade mit in den körnigen Frischkäse – mhhh lecker fruchtig und so gesund! Das stillt den Heißhunger auf was Süßem direkt!
  • Oft snacken wir nur aus Langeweile. Habe für diesen Fall immer Kaugummis und zuckerfreie Lutschbonbons da.
  • Bei Geburtstagen von Kollegen gönne Dir ruhig ein selbst gebackenes Stück Kuchen oder einen Muffin. Mache aber einen Bogen um Schokoriegel und andere Fertigprodukte.

 

Low Carb Snacks im Büro

 

Diese Dinge haben mir sehr geholfen, meine Low Carb Ernährung auch im Büro problemlos zu meistern. Na klar, es ist definitiv viel mehr Aufwand als sich morgens beim Bäcker mit belegten Brötchen einzudecken oder in der Kantine einfach das zu wählen, was günstig ist und gut aussieht. Aber du wirst schnell die Vorteile darin erkennen, dass Du deinen Körper nicht mit überschüssiger Energie belastest. Mit etwas Planung und einer Portion Ehrgeiz kannst auch Du das schaffen!

6 Comments

  • Mia sagt:

    Hallo Lena,

    ich habe in meiner Micro-Wohnung leider nur ein mini-kleines Gefrierfach und keinen Ofen, nur zwei Elektroplatten.
    Hast Du Ideen für Low Carb – Mittagessen fürs Büro, die ich trotzdem zubereiten könnte?

    Danke!

    • Lena Lena sagt:

      Hallo Mia,

      da haben wir was gemeinsam ;) Seitdem ich nach Rotterdam gezogen bin habe ich auch leider keinen Ofen mehr und ebenfalls ein super kleines Gefrierfach. Ich habe da ein paar Lieblingsrezepte die ich immer in größeren Mengen mache und dann zwei Tage in Folge esse oder in Gläser einmache. Alle Eintöpfe und Suppen die du bei uns auf dem Blog findest kannst Du, statt sie einzufrieren, auch in Gläser einmachen und mehrere Wochen im Kühlschrank aufbewahren. Hierfür Schraubgläser kaufen (oder alte Gläser von Gurken…). Die Gläser und Deckel mit kochend heißem Wasser füllen – auskippen und heißen Eintopf oder Suppe einfüllen – feste zuschrauben und auf den Kopf stellen. Wenn sie abgekühlt sind im Kühlschrank aufbewahren. Ich liebe auch einfach Tunapatties mit Brokkoli – 2 Eier, 1 Dose Thunfisch, 4 EL Haferflocken, Salz und Pfeffer mit einer Gabel zu einem Brei verarbeiten und in Frikadellenform in der Pfanne anbraten (Geht super schnell ist und lässt sich klasse für zwei oder drei Tage vorbereiten). Einer meiner Lieblingssalate: Rote Beete, Kichererbsen, frischer Spinat, Nüsse, Cranberries, Thunfisch und rote Paprika – mit Salz, Pfeffer würzen und erst am Tag an dem du den Salat isst Olivenöl und optional etwas Himbeeressig darbüber geben. Ich hoffe ich konnte dir etwas Inspiration geben.
      Viele liebe Grüße, Lena

  • Julia sagt:

    Liebe Lena,

    toller Blog und super tolle Tipps.
    Ich bin vor knapp einem Monat auf Low Carb umgestiegen und finde es irgendwie immer sehr schwierig mich abwechslungsreich zu ernähren.
    Deine Tipps sind daher wirklich top und helfen mir auf jeden Fall weiter, dankeschön. :-)

    Liebe Grüße,
    Julia

    • Lena Lena sagt:

      Hallo liebe Julia,

      das freut mich sehr, dass ich dir etwas helfen kann! Genauso ging es mir am Anfang auch und es gab ca. 3 Mal die Woche Gemüsesuppe. Wenn man sich aber etwas länger mit Low Carb auseinandergesetzt hat, dann geht es irgendwann ganz von alleine. Lasse mich wissen, wenn Du noch Fragen hast oder Anregungen zu einem Rezept. Freue mich immer über Feedback.

      Weiterhin gutes Gelingen!
      Viele Grüsse, Lena

  • Jasmin sagt:

    Vielen Dank für die tollen Tipps. Ich finde sie sehr hilfreich und werde auf jeden Fall einiges davon ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.