Low Carb Marmorkuchen

by Lena
Low Carb Marmorkuchen Rezept ohne Zucker

Ich liebe einfache Rührkuchen. Sie sind schnell gemacht, lassen sich super unterwegs naschen und perfekt einfrieren. Leider sind Rührkuchen, wie der klassische Marmorkuchen, ja nicht gerade gesund. Weizenmehl, Zucker und Butter sorgen für ordentlich Umdrehungen.

Low Carb Marmorkuchen mit Fruchtmus gesüßt auf einer Kuchenplatte

Dieser Low Carb Marmorkuchen hingegen kommt ganz ohne Weizenmehl und Industriezucker aus. Statt des Weizenmehls habe ich Dinkelvollkornmehl und gemahlene Mandeln genommen. Die Süße erhält der gesunde Marmorkuchen durch Dattelpaste und Apfelmark. Die Früchte sorgen zudem dafür, dass der Kuchen schön saftig wird, ohne dass wir dafür große Mengen an Butter verarbeiten müssen.

Das Rezept füllt eine normale Gugelhupfform (22 cm) zur Hälfte aus. Das ergibt schöne kleine Stücke. Du kannst natürlich auch die doppelte Menge an Teig vorbereiten und erhältst so größere Stücke. Die Backzeit für den Low Carb Marmorkuchen müsstest du dann entsprechend anpassen.

Low Carb Marmorkuchen

Bewertung 4.0/5
( 5 Bewertungen )
Portionen: 16 Stücke Zubereitungszeit: Nährwertangaben p.P.: 8 g Kohlenhydrate 4 g Eiweiß

Zutaten

  • 100 g Dattelpaste
  • 125 g Apfelmark
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 75 g Dinkelvollkornmehl
  • 60 g weiche Butter
  • 2 Eier
  • 1/2 El Flohsamenschalen
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 10 g Kakaopulver
  • etwas Milch
  • Prise Salz

Zubereitung

  1. Wenn du die Dattelpaste selbst herstellen möchtest, solltest du die Datteln über mehrere Stunden in etwas Wasser einlegen. Sobald sie weich genug sind, die Datteln mit etwas von dem Wasser pürieren, bis eine cremige und dickflüssige Konsistenz entsteht.
  2. Den Backofen auf 180° Ober- und Unterhitze vorheizen und die Gugelhupfform mit Butter einfetten. Anschließend mit Mehl einstäuben.
  3. Die Butter in einer Schale in den Ofen stellen, bis diese weich genug ist.
  4. Währenddessen die Eier und das Salz in einer Schüssel mixen, bis diese schaumig sind. Dann die Dattelpaste und das Apfelmark hinzugeben.
  5. Nun kommen die weiche Butter, die gemahlenen Mandeln, das Backpulver und die Flohsamenschalen hinzu. Kurz alles verrühren und dann Dinkelmehl und Backpulver durch ein Sieb in die Schüssel rieseln lassen. Erneut kurz verrühren.
  6. Die Hälfte des Teiges in die Gugelhupfform geben und gleichmäßig verteilen. 
  7. Das Kakaopulver und etwas Milch mit dem restlichen Teig verrühren. Den Schokoladenteig mit in die Gugelhupffom geben. Vorsichtig mit einer Gabel den Schokoladenteig unter den hellen Teig heben. 
  8. Den Low Carb Marmorkuchen für ca. 30 Minuten im Ofen backen. Den Kuchen nach dem Backen vollständig in der Form auskühlen lassen, erst dann aus der Form lösen. 
Hast Du das Rezept schon probiert?
Dann teile es auf Instagram und verlinke uns @twinfit_hanna_lena.

Tipps zum Low Carb Marmorkuchen:

  • Wenn du dir etwas Zeit einsparen möchtest, erhältst du die Dattelpaste auch schon fertig zubereitet im Supermarkt oder im Drogeriemarkt.
  • Wenn du den Schritt mit dem Kakaopulver weglässt, hast du einen ganz normalen Rührkuchen. Diesen kannst du dann ganz nach belieben aufwerten, indem du zum Beispiel kleine Apfelstücke zum Teig hinzugibst.
Gesunder Marmorkuchen auf einer Kuchenplatte

Das könnte Dir auch gefallen

Leave a Comment

* Durch die Verwendung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Behandlung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.