Nüsse – Nährwerttabelle

∅ 3,57 Fäuste für TwinFit (Anzahl: 7)
Loading...

Low Carb ohne Nüsse? Ohne mich!

Eine kleine Anekdote, die vor allem zum sündhaften Winter passt: Die Weihnachtszeit steht vor der Tür und somit auch bunt belegte Weihnachtsteller im Büro und als Geschenk von Verwandten und Freunden. Besonders gern gesehen sind Schokoweihnachtsmänner, Pfeffernüsse, goldene Schokotaler und andere Leckereien

….aber was zum Teufel machen da immer diese Nüsse drauf??? Die isst doch kein Mensch!

Solltest Du aber – und zwar täglich! Nüsse liefern mir in meiner Low Carb Ernährung Energie für das Workout, für den Durchhänger am Nachmittag, als Sattmacher in meinem morgendlichen Low Carb Müsli und sind mein treuer Low Carb Snack für unterwegs!

 

Kurzer Snack auf dem Weg zur Hapewatte Tea Factory

 

In meiner Low Carb Ernährung habe ich über den Tag verteilt in verschiedenen Mahlzeiten Nüsse integriert und das ist voll in Ordnung, solange du nicht jeden Abend eine ganze Dose Erdnüsse vor dem TV verdrückst.

Nüsse haben durchschnittlich einen Fettgehalt von 55%. Dieser Wert schreckt viele Leute ab und beschert den so gesunden Nüssen das falsche Bild des „Dickmachers“. Dazu sollte man wissen, dass das Fett der Nüsse „gutes“ Fett ist – nämlich zum größten Teil aus ungesättigten Fettsäuren besteht. Allgemein gilt: Gesättigte Fettsäuren meiden, ungesättigte Fettsäuren sind gesund für den Körper! Ungesättigte Fettsäuren findest Du unter anderem auch in Fisch, Avocado, pflanzlichen Ölen, Oliven und Ölsaaten.

Zudem darf nicht unerwähnt bleiben: Nüsse weisen im Durchschnitt einen Proteingehalt von 10 – 20% auf.

Kohlenhydrate und Eiweiß von Nüssen/Kernen/Samen

 

Nüsse / Kerne / SamenEiweiß pro 100g Kohlenhydrate pro 100g
Hanfsamen34,44,7
Erdnüsse 25,38,3
Kürbiskerne24,414,2
Leinsamen24,40,0
Pinienkerne24,07,3
Sonnenblumenkerne22,612,3
Mohn20,14,2
Mandeln18,73,7
Cashewkerne18,230,2
Sesam17,710,2
Pistazien17,611,6
Paranüsse13,63,4
Walnüsse 14,410,6
Haselnüsse 12,010,5
Pekanüsse9,34,4
Macadamianüsse7,50,0
Kokosnussraspeln6,26,4

 

Low Carb Nüsse – Du hast die Auswahl!

Bei Nüssen ist es wichtig nicht auf den Kaloriengehalt zu achten, weshalb ich in der Nährwerttabelle auch nur den Eiweiß- und Kohlenhydratanteil aufgeführt habe. Umso mehr Eiweiß und umso weniger Kohlenhydrate, umso besser!

Anhand dieser Tabelle kannst Du Dir super Dein nächstes Low Carb Müsli zusammenstellen! Wie wäre es z.B. mit Leinsamen (geschroten), Paranüsse, Mandeln und Hanfsamen? Einfach ausprobieren, kombinieren was das Zeug hält und Deine Lieblingskombination finden. Pinienkerne lassen sich super in warmen Mahlzeiten und Salaten verarbeiten. Leicht angeröstet schmecken sie besonders lecker.

 

Low Carb gefüllte Zucchini mit Kichererbsen, Hackfleisch & Feta

 

Mandeln in allen möglichen Ausführungen (geraspelt, gehackt, gemahlen….) eignen sich wunderbar für Low Carb Backwaren. Sesam ist super als Panade für Fisch und Tofu……und und und! So kannst Du eigentlich jedem Low Carb Gericht am Tag eine nussige Note verleihen und so einen wichtigen Nährstofflieferanten und Sattmacher in Deinen Low Carb Menüplan integrieren.

 

Vegan Curry Low Carb mit dem Superfood Buchweizen und Tofu

 

Nüsse können aber noch mehr! Durch ihre Vitamine, Mineralien und Spurenelemente regen sie die Verdauung an, putzen die Gefäße, senken den Cholesterinspiegel im Blut und helfen uns beim Denken! Daher auch der Name „Studentenfutter“ – denn das besteht zu einem Großteil aus Nüssen!

 

Mit Nüssen statt Pfeffernüssen sexy überwintern!

Also zurück zur Anekdote: An alle, die auch über die Weihnachtszeit nicht nach dem Motto „Ach, sieht doch im Moment eh keiner“ essen/leben wollen, greift zu den Nüssen auf den Weihnachtstellern! Ihr tut Euch etwas Gutes und auch den nicht Low Carbern – diese haben dann mehr von dem Süßkram!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.