Basilikum-Pesto

selbstgemachtes Basilikum Pesto mit Parmesan
selbstgemachtes Basilikum Pesto mit Parmesan
∅ 3,60 Fäuste für TwinFit (Anzahl: 5)
Loading...

So schnell kannst Du Dir Grünes-Pesto selber machen!

 

Portionen: 6

Kosten insgesamt: 4,50€

Nährwerte pro Portion: E 5g/ KH 0,7g

 

Was Du dafür brauchst:

  • Blätter von 2 Basilikumpflanzen
  • 3 Knoblauchzehen
  • 50g geriebener Parmesan
  • 25g Walnüsse
  • 150ml Olivenöl
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer

 

So wird´s gemacht:

  1. Entferne die Basilikumblätter von den Stielen.
    Basilikum Pesto ganz einfach im Mixer zubereiten

    Basilikum-Pesto ganz einfach im Mixer zubereiten

  2. Entferne die Schale der Knoblauchzehen.
  3. Gebe alle Zutaten in den Mixer und mixe die Zutaten bis keine groben Stückchen mehr vorhanden sind.
  4. Damit sich dieses super leckere Pesto auch lange hält, füllst Du es direkt nach der Zubereitung in kleine luftdicht verschließbare Gläser. Hierfür eignen sich die Sturzgläser der Marke Weck besonders gut (Hier geht es zum Online-Shop von Weck).

 

Tipps zum Basilikum-Pesto:

Die Basilikumpflanzen sind relativ teuer. Unser Tipp: Kaufe eine Basilikumpflanze und stelle diese in einem Blumentopf an einen lichtdurchfluteten Platz in der Küche. Das wächst wie Unkraut! Schneide die Basilikumstiele kurz vor der Erde ab. Neue Basilikumstiele kommen nach. So hältst Du die Kosten für das selbstgemachte Basilikum-Pesto sehr gering. Nach einer Zeit im Kühlschrank wird das Pesto dunkelgrün. Das ist ganz normal, da die zerkleinerten Basilikumblätter sich durch das Olivenöl verfärben. Wenn Du Dein Pesto lieber stückig bevorzugst, achte darauf, dass Du die Zutaten nicht zu lange mixt. Anstelle von Walnüssen kannst Du auch Pinienkerne verwenden. Basilikum Pesto eignet sich nicht nur für Low Carb Nudeln, sondern auch als Füllung für Hähnchen oder als Topping für eine Low Carb Pizza. Dieses Basilikum Pesto ist so schnell selber gemacht, da dauert selbst die Fahrt zum Supermarkt länger. Wir wünschen Euch guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.