Burger „American Style“

Low Carb Burger mit saftigem Rindfleisch
Low Carb Burger
∅ 4,40 Fäuste für TwinFit (Anzahl: 5)
Loading...

Frische Avocado mit würzigem Bacon auf saftigem Rindfleisch!

 

Portionen: 2 (pro Portion 2 Burger)

Kosten: 4,46€

Nährwerte pro Burger: E 30,8g/ KH 3,2g

 

Was Du dafür brauchst:

  • 400g Rinderhackfleisch
  • Hand voll frische Petersilie
  • 8 Streifen Bacon
  • 5 Eier
  • 1 reife Avocado
  • 2 rote Zwiebeln
  • Salz, Pfeffer, Paprikagewürz rosenscharf

 

So wird´s gemacht:

  1. Schäle die Avocado, entferne den Kern und schneide das Fruchtfleisch in Scheiben. Stelle diese bei Seite.
  2. Schneide die Zwiebeln in Ringe und brate diese mit etwas Öl in der Pfanne an. Stelle diese dann zur Seite auf ein Küchenpapier.
  3. Brate die Bacon Streifen auf einem Backpapier nebeneinander im vorgeheizten Backofen bei 200°.
  4. Würze das Hackfleisch großzügig mit Salz, Pfeffer und Paprikagewürz. Dann gebe die kleingehackte Petersilie und ein Ei hinzu und vermenge alles miteinander.
  5. Forme die Hackfleischmasse zu vier gleich große Pattys (ca. 10cm Durchmesser und 2 cm dick).
  6. Brate diese von beiden Seiten ca. vier Minuten mit etwas Öl in der heißen Pfanne.
  7. Brate währenddessen die Spiegeleier in einer anderen Pfanne und würze diese mit Salz und Pfeffer.
  8. Bereite nun den Burger zu, indem Du auf jedem Patty zwei Bacon Streifen legst, dann die Avocado-Streifen darüber, ein paar Zwiebelringe und zu guter Letzt das Spiegelei oben drauf.
  9. Fertig ist Dein Low Carb Burger!

 

Tipp für den Low Carb Burger

Die Frikadelle beim klassisch amerikanischen Burger heißt „Patty“ und besteht aus saftigem Rinderhackfleisch (mind. 20% Fettanteil). Den Patty nicht zu dünn formen, da das Fleisch sonst zu schnell trocken wird beim Braten. Idealerweise ist das Fleisch außen knusprig und innen saftig. Die Pattys werden in den USA am liebsten gegrillt. So bekommen sie einen herrlich rauchigen Geschmack. Natürlich kannst Du die Pattys auch mit etwas Öl in der Pfanne anbraten. Bei beiden Varianten gilt: Nur einmal wenden! So bleibt das Fleisch für Deinen Low Carb Burger schön saftig und trocknet nicht aus.

Gutes Fleisch braucht keine Sauce! So ist es auch bei diesem typisch amerikanischen Burger. Durch das saftig gebratene Rindfleisch und der weichen Avocado wird eine Sauce wie Ketchup hier überflüssig. Die Pattys kannst Du nach dem Braten auch abkühlen lassen und dann portionsweise einfrieren. So kannst Du Dir abends nach der Arbeit super schnell einen Low Carb Burger zubereiten.

Da hier das Brot selbstverständlich weggelassen wird (welches ja ohnehin nur dafür da ist, damit man sich die Finger nicht schmutzig macht), solltest Du den Burger mit Messer und Gabel verzehren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.