Bringe mit dem Loop Band Dein Bodyweight Training ins nächste Level

by Hanna
Übungen mit Loop Band

Loop Band, Resistance Loop, Widerstandsband, Trainingsband … das kleine, lang vergessene Trainingsutensil ist mittlerweile unter vielen Namen bekannt und aus vielen Home Gyms und Fitnessstudios nicht mehr wegzudenken. -> Fakt ist, mit einem Loop Band kannst Du Deine Bodyweight Übungen intensiver gestalten und auch ohne Trainingsgeräte einen Schritt weiter gehen.

Wir lieben die Loop Bänder insbesondere aufgrund der überschaubaren Größe und Gewicht. Klein zusammengefaltet passen sie in jede Reisetasche. Einmal um den Arm gewickelt ist es der perfekte Begleiter bei deiner Laufrunde. Im Park angekommen kannst Du so ein paar Bodyweight Übungen mit Loop Band einbauen.

Irgendwann kommt man im Training an dem Punkt an, wo ein Sit Up oder ein Hip Raise nicht mehr schocken. Zum einen ist die Ausführung nach einer gewissen Trainingszeit nicht mehr so fordernd und zum anderen fehlt ein Widerstand, der noch mehr Power und Ehrgeiz bedarf. Natürlich kann man sich dann ein ganzes Home Gym mit Trainingsgeräten zusammenstellen. Aber was, wenn ein kleines geschlossenes Trainingsband aus Latex all die Trainingsgeräte bis zu einem gewissen Grad ersetzen kann? Die Frage sollte beim Preis von 3 Euro/Stück schnell beantwortet sein!

Unser absoluter Favorit unter den Trainingsbändern, das geschlossene Loop Band, eignet sich besonders gut für Bein- und Po-Übungen. Aber auch beim Schulter- und Armtraining kannst du Deinen Muskeln den extra Kick geben. Höchste Zeit also sich mehr mit den Vorteilen dieses kleinen Trainingsutensils auseinander zu setzen.

  • Du kannst Dein Bodyweight Training ohne großen Aufwand intensivieren. Die Bänder übernehmen eine ähnliche Aufgabe wie Gewichte. Sie erhöhen den Widerstand, sodass mehr Kraft aufgewendet werden muss um eine Übung sauber auszuführen. So kannst Du neue Reize setzen und Dein Training wieder interessanter gestalten.
  • Loop Bänder erzeugen durch die Dehnung einen progressiven Widerstand (zunehmend erhöhenden Widerstand). Mit zunehmenden Bewegungsradius wird der Widerstand aufgebaut und die Muskeln müssen mehr arbeiten. Dein eigener Körper oder Gewichte erzeugen lediglich während der gesamten Bewegungsabfolge einen konstanten Widerstand. Sprich, beim Bodyweight Training kannst Du mit dem Loop Band und dem dazu gewonnenen Widerstand Deine Schnelligkeit und Explosivkraft intensiver trainieren.
  • Mit Loop Bändern kannst Du sowohl High Intensity Workouts (z.B. Jumping Squats) intensiver gestalten, sowie langsame Kräftigungsübungen durchführen.
  • Auch für ein Warm-Up und die Dehnsession zum Schluss ist das Loop Band das perfekte Trainingstool.

Wir wollen Dir ein paar Übungsanreize geben. Folgende Übungen mit Loop Band eignen sich für den Einstieg in das Bodyweight Training mit zusätzlichem Widerstand:

1. Käfer mit Loop Band (seitliche Bauchmuskulatur)

Übungen mit Loop Band
Step 1
Übungen mit Loop Band
Step 2

2. seitliches Beinheben (Oberschenkelabduktoren)

Übungen mit Loop Band
Step 1
Übungen mit Loop Band
Step 2

3. Liegestütz mit Sitestep (Rumpf)

Übungen mit Loop Band
Step 1
Übungen mit Loop Band
Step 2

4. Rudern (Trizeps)

Übungen mit Loop Band
Step 1

Übungen mit Loop Band
Step 2

Falls wir Dich nun überzeugt haben und Dich die Kauflust gepackt hat, solltest Du einige Dinge beachten. Loop Bänder gibt es bei den Herstellern in der Regel in verschiedenen Widerstandsstufen. Die Stufen reichen von „extra leicht“, bis „extra schwer“. Wir empfehlen Dir ein Set mit rund 4-5 Widerstandsstufen zu kaufen. Bei Übungen mit Loop Band, die Beine und Po trainieren wirst du „mittel“ bis „schwer“ benötigen. Bei Arm- und Schulterübungen zu Beginn eher das „extra leichte“ bis „leichte“ Widerstandsband. Aber dies kann selbstverständlich ganz nach Trainingsstand und Körper variieren.

Leave a Comment

* Durch die Verwendung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Behandlung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.