Haferflocken-Bananen Kekse

by Hanna
Low Carb Kekse Rezept mit Haferflocken und Bananen

Low Carb Kekse aus der TwinFit Backstube

Haferflockenkekse die Du im Supermarkt kaufen kannst enthalten bis zu 65 g Kohlenhydrate je 100 g. Davon ist oftmals die Hälfte aus einfachem Zucker. Selbermachen lohnt sich! Geschmacklich, preislich, sowie nährwerttechnisch.

Kosten: 0,60€

Haferflocken-Bananen Kekse

Bewertung 4.5/5
( 11 Bewertungen )
Portionen: 4 Zubereitungszeit: Nährwertangaben p.P.: 40 g Kohlenhydrate 7 g Eiweiß

Zutaten

  • 2 reife Bananen
  • 2 Tassen Haferflocken (250 g)

Zubereitung

  1. Gib die abgeschälten Bananen und die Haferflocken in eine Schüssel.
  2. Vermenge alles zu einer Masse, bis keine Bananenstücke mehr sichtbar sind.
  3. Forme mit den Händen kleine Kekse und lege sie auf ein mit Backpapier belegtes Backblech.
  4. Die Kekse benötigen ca 20-25 Minuten im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Stufe bei 200 Grad. So schnell sind Deine Haferflocken-Bananen Kekse zum Kaffee/Tee oder für den kleinen Heißhunger zwischendurch fertig.
Hast Du das Rezept schon probiert?
Dann teile es auf Instagram und verlinke uns @twinfit_hanna_lena.

Tipps für die Haferflocken-Bananen Kekse

Je reifer die Bananen sind, desto süßer wird Dein Low Carb Snack. Wenn Du ein Liebhaber von Nüssen oder Trockenfrüchten bist, kannst Du diese für das gewisse Etwas noch hinzufügen. Bei den Haferflocken-Bananen Keksen sind Deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt!

Die Haferflocken-Bananen Kekse schmecken frisch aus dem Ofen am Besten. Einen Tag später sind sie leider nicht mehr knusprig, schmecken aber trotzdem noch super lecker. Wir haben für die Kekse feine Haferflocken gewählt. Natürlich eignen sich auch kernige Haferflocken. 

Das könnte Dir auch gefallen

4 comments

Vanessa 17. Dezember 2017 - 23:16

Hallo Lena!
Das Rezept klingt wirklich sehr lecker und simpel.
Würde es wirklich gerne mal ausprobieren.
Ich bin nur irritiert, weil 250g Haferflocken knapp 140g KH haben.
Hast du spezielle Low Carb Haferflocken verwendet?

LG
Vanessa

Reply
Avatar-Foto
Lena 18. Dezember 2017 - 21:55

Liebe Vanessa,
ich habe für dieses Rezept ganz normale Haferflocken verwendet. Da hast Du recht, es sind definitiv viele Kohlenhydrate. Bei Haferflocken handelt es sich aber um einfach gesagt gute (komplexe)Kohlenhydrate handelt, die den Blutzuckerspiegel nicht so schnell in die Höhe treiben wie zum Beispiel ein Schokoriegel. Zudem liefern sie sehr viel Eiweiß und Ballaststoffe – ein Allrounder der auch in der Low Carb Ernährung meiner Meinung seinen Platz haben darf – vor allem beim Muskelaufbau perfekt.

Viele liebe Grüße, Lena

Reply
Ute 17. Juli 2016 - 5:09

Hallo zusammen,
freue mich über die genauen Angaben in den Rezepten! KH, E, ….aber es gibt keine Fette!?
Für eine Ernährung, gerade in der Anfangsphase wichtig! Habt ihr bewußt darauf verzichtet?

Grüsse aus Berlin
Ute

Reply
Avatar-Foto
Lena 17. Juli 2016 - 22:12

Hallo Ute,

ja genau, wir haben bewusst darauf verzichtet, genauso wie auch auf die Angabe der Kalorien. Gerade in der Low Carb Ernährung sollte man viele gute Fette zu sich nehmen. Deshalb achten wir auch nicht darauf, wie hoch der Fettgehalt oder die Kalorienanzahl ist. Da sich aber viele Leute von hohen Zahlen bei diesen beiden Nährwertangaben abschrecken lassen, was sie nicht sollten, lassen wir die Zahlen lieber direkt weg. Immer nach dem Motto „Fette sind Deine Freunde!“ 😉

Viele liebe Grüße aus dem sonnigen Oldenburg
Lena

Reply

Leave a Comment

* Durch die Verwendung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Behandlung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.