Mexikanischer Bohneneintopf

by Lena
Low Carb Mexikanischer Bohneneintopf

Unser Liebling unter den Low Carb Eintöpfen

Wenn es etwas gibt, von dem wir nicht genug kriegen können, dann sind es Low Carb Eintöpfe. Egal was man noch im Kühlschrank liegen hat, ein Eintopf lässt sich daraus fast immer zaubern. Genauso verhält es sich mit diesem Klassiker. Das Rezept dieses Mexikanischen Bohneneintopfes kann von Dir beliebig durch anderes Gemüse erweitert werden. Vegetarier können ganz einfach das Hackfleisch durch Tofustreifen ersetzen.

Kosten gesamt: 5€

Mexikanischer Bohneneintopf

Bewertung 3.4/5
( 12 Bewertungen )
Portionen: 4 Zubereitungszeit: Nährwertangaben p.P.: 24 g Kohlenhydrate 36 g Eiweiß

Zutaten

  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 1 Dose Kidneybohnen 255g Abtropfgewicht
  • 1 rote Paprika
  • 1 grüne Paprika
  • 2 Dosen passierte Tomaten 500g
  • 1 Dose gehackte Tomaten 400g
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • Chillischoten alternativ: Tabasco, Chilliflocken
  • etwas Wasser
  • 100 g Crè­me fraî­che
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver, frische Kräuter
  • optional: Zucchini/Pilze/Möhren

Zubereitung

  1. Hacke die Zwiebeln, den Knoblauch und die Chillischoten schön klein und brate alles zusammen in einem grossen Topf mit Butter an. Wenn die Zwiebeln glasig sind, kannst Du das Hackfleisch mit hinzu geben.

  2. Wasche die Paprika und schneide sie in kleine Stücke. Sobald das Hackflesich gar ist, kannst Du die Paprika dazu geben. Brate alles kurz mit geschlossenem Deckel weiter.

  3. Gib nun die passierten Tomaten und die gehackten Tomaten ebenfalls in den großen Topf. Verdünne den Mexikanischen Bohneneintopf mit etwas heißem Wasser.

  4. Lasse alles bei geringer Hitze ca. 10 Minuten köcheln. Gib dann die Kidneybohnen, Salz, Pfeffer und Paprikapulver hinzu und lasse alles weitere 10 Minuten köcheln. Schmecke den Eintopf zum Schluss noch ab und gib noch frische Kräuter und einen Klecks Crè­me fraî­che dazu.

Mexikanischer Bohneneintopf

Tipp für Mexikanischer Bohneneintopf

Den Mexikanischen Bohneneintopf solltest Du so lange köcheln lassen, bis die Paprika schön weich ist. Die Schärfe kannst Du ganz nach Belieben mit Chillischoten, Chilliflocken, Chillipulver oder einfach Tabasco anpassen. Wenn Du lieber etwas mehr Gemüse in deinem Mexikanischen Bohneneintopf haben möchtest, kannst Du noch Zucchini, Möhren und frische Pilze hinzufügen.

Mexikanischer Bohneneintopf eignet sich super zum Einfrieren und Einkochen. Zum Einfrieren den Eintopf einfach in eine Dose füllen, komplett abkühlen lassen und dann ab ins Gefrierfach. Wenn Du dieses Low Carb Gericht lieber einkochen möchtest, spüle Einmachgläser mit kochend heißem Wasser aus (auch die Deckel) und fülle diese mit dem heißen Eintopf. Deckel drauf, gut zudrehen und dann das Glas auf den Kopf stellen, bis der Eintopf abgekühlt ist.

Nun kannst Du die Gläser mit dem Mexikanischen Bohneneintopf bis zu 3 Wochen im Kühlschrank aufbewahren. Super für alle, deren Gefrierfach ständig überfüllt ist! So kannst Du Dir ganz einfach Dein Low Carb Mittagessen für die Arbeit vorbereiten.

Das könnte Dir auch gefallen

6 comments

Avatar
jochen dressler 19. Februar 2018 - 18:43

hallo, lena ! da muß ich doch erst 74 j. werden um echten spass am kochen zu finden! seit ich mit dem rauchen aufgehört habe (2016) hatte ich rapide und endlos zugenommen. jetzt koche ich seit 4 wochen low carb, bin endlich wieder satt und es schmeckt suuuuper. 2 kg sind schon runter !
aber ich sehe ein problem : ich bin viel und lange mit dem wohnmobil unterwegs. und da ich meistens „wild“ und einsam stehe bedeutet das: 2 gasflammen, keinen mixer (no strom) etc. .

gibt es alternativ-zubereitungsmöglichkeiten für „camping-küche ??

…und danke für die tollen eintopf-rezepte (u.a.)
l.g.v. old jo

Reply
Lena
Lena 20. Februar 2018 - 20:01

Hallo Jochen,
wow das klingt klasse! Freut mich sehr, dass Du schon Erfolge siehst. Das klingt sehr nach einem abenteuerlichen Leben, gefällt mir :) In meiner Wohnung habe ich auch leider nur einen Gasherd und keinen Ofen und nur sehr wenig Platz zum Schnibbeln, Abstellen usw. Als ich in diese Wohnung gezogen bin, musste ich mich auch ersteinmal umstellen und kreativ werden. Seitdem gibt es bei mir sehr viele Eintöpfe (aber auf die bist du ja schon gestoßen) und Pfannengerichte sowie immer mal einen Salat. Meine Lieblingsrezepte, die schnell und einfach gehen sind diese:

http://www.twinfit-low-carb.de/rezepte/mittagessen/linsenpuffer-mit-frischem-blattsalat/
http://www.twinfit-low-carb.de/rezepte/mittagessen/kichererbsen-pasta-mit-spinat-feta-sosse/
http://www.twinfit-low-carb.de/rezepte/mittagessen/low-carb-chicken-nuggets-mit-tomate-mozarella-salat/
http://www.twinfit-low-carb.de/rezepte/mittagessen/rote-linsen-salat/
http://www.twinfit-low-carb.de/rezepte/mittagessen/low-carb-zucchini-nudeln/
http://www.twinfit-low-carb.de/rezepte/mittagessen/fischfrikadellen/ (Mein Favorit!!!)
http://www.twinfit-low-carb.de/rezepte/salate/schneller-eiersalat-mit-gefluegel-wiener/
http://www.twinfit-low-carb.de/rezepte/abendessen/omelette-mit-shrimps/

Ich hoffe, da ist etwas für Dich dabei!

Reply
Avatar
Salome 20. Dezember 2017 - 0:20

Hallöchen…ich bin durch Zufall auf eure wunderbare Seite gestoßen habe schon das Joghurt Dressing, den Grünkohl Eintopf und heute dieses tolle Rezept ausprobiert. Alle Rezepte waren super! Dankee:)))

Reply
Lena
Lena 20. Dezember 2017 - 21:27

Wow, danke für dein tolles Feedback. Das freut uns riesig, dass Dir unsere Rezepte schmecken. Lass uns wisse, wenn Dir etwas auf unserem Blog fehlt oder Du irgendwelche Fragen hast. Hab viel Spass beim Kochen und Guten Appetit.

Reply
Avatar
Ossi 21. Oktober 2015 - 21:32

Hallo Hanna, Hallo Lena,

tolle Seite und eure Rezepte sind top. Hab schon einiges ausprobiert. Um abzunehmen oder sein Gewicht zu halten, funktioniert nichts besser als gesunde Ernährung. Wünsch euch viel Erfolg mit eurer Seite. Tolle Sache weiter so.

Gruß Ossi

Reply
Lena
Lena 22. Oktober 2015 - 17:15

Das hören wir doch gerne, dass es Euch schmeckt :) Ja, da hast Du Recht, Sport ist auch wichtig, aber ohne gesunde Ernährung ist das auch nicht zielführend. Weiterhin viel Spaß beim Nachkochen und liebe Grüße in die Heimat!

Reply

Leave a Comment

* Durch die Verwendung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Behandlung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.