Sauerkrautauflauf

Low Carb Sauerkrautauflauf
Deftiger Auflauf mit proteinreichem Kassler und einer Sauce aus Creme Fraîche und Eiern
∅ 3,68 Fäuste für TwinFit (Anzahl: 114)
Loading...

Deftiger Auflauf – das schmeckt auch den Männern!

 

Portionen: 4

Kosten:  4 €

Nährwerte pro Portion: E 26g/ KH 8g

 

Was Du dafür brauchst:

  • 770g Sauerkraut (Abtropfgewicht)
  • 4 Scheiben Kasslerbraten
  • 1 rote Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 3 Eier
  • 200g Creme Fraîche
  • 2 El gehackte Petersilie
  • Muskatnuss, Salz, Pfeffer

 

So wird´s gemacht:

  1. Gebe den Sauerkraut in ein Sieb und lasse diesen gut abtropfen.
  2. Schäle die Zwiebeln und schneide diese klein. Viertel die Paprika und schneide diese in schmale Streifen. Schneide die Kasslerscheiben ebenfalls in Stücke.
  3. Erhitze etwas Öl in einem großen Topf und gebe die Zwiebeln hinein.
  4. Sobald diese glasig sind, gebe den Kassler und die Paprikastreifen hinzu.
  5. Brate alles kurz an und gebe dann das Sauerkraut mit in den Topf. Alles gut vermengen und nun die Masse in eine ausreichend große Auflaufform geben.
  6. Vermenge in einer Schüssel das Creme Fraîche mit den Eiern und würze die Sauce gut mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer. Gebe ebenfalls die klein gehackte Petersilie hinzu.
  7. Verteile die Sauce über die Auflaufform und rühre diese gegeben falls etwas unter.
  8. Das ganze muss nun für ca. 45 Minuten bei 180-200° in den vorgeheizten Backofen.
  9. Guten Appetit!

 

Tipps zum Low Carb Sauerkrautauflauf:

Wer kein Kassler-Fan ist, der kann diesen auch im Low Carb Sauerkrautauflauf durch Hackfleisch ersetzen. Anstatt Paprika, schmecken Apfelscheiben ebenfalls sehr lecker im Low Carb Sauerkrautauflauf. „Sauerkraut essen nur alte Leute!“ So ein quatsch! Es ist zwar ein uraltes Nahrungsmittel, aber eben auch super gesund. Neben wertvollen Ballaststoffen liefert Sauerkraut auch Vitamin C und Vitamin B12. Letzteres ist sonst hauptsächlich in tierischen Lebensmitteln zu finden und somit stellt Sauerkraut eine super Vitamin B12 Quelle für Vegetarier und Veganer dar. Ganz nebenbei ist es mit nur 1,9g Kohlenhydraten pro 100g ein wahres Leichtgewicht. So kommt dieser Low Carb Sauerkrautauflauf auf lediglich 8g Kohenhydrate pro Portion und stolze 26g Eiweiß – desshalb auch gut als Low Carb Abendessen geeignet. Auch wenn wir Sauerkraut heutzutage das ganze Jahr über in Konserven kaufen können, schmeckt es doch in den Wintermonaten am besten. Aus Sauerkraut kann man viel mehr machen als nur Beilage zu Fleisch und Kartoffelpüree. Also ran an den Herd und gebe dem Sauerkraut noch eine Chance!

9 Comments

  • Andrea sagt:

    Sehr lecker….danke fürs rezept

    • Lena Lena sagt:

      Gerne Andrea :) Wenn du ein Sauerkrautfan bist, solltest du auch mal unseren Sauerkrauteintopf mit Hähnchen und Kokosmilch probieren.

  • Uxi sagt:

    Es ist ein tolles Gericht! Och mag eigentlich nicht gerne Sauerkraut und Kassler aber bei dem Gericht habe ich sogar noch einmal nachgenommen.Ich bin begeistert und es wird nicht lange dauern bis ich es erneut zubereite.

  • Svenja sagt:

    Das Rezept ist super Schnell, leicht, lecker! Habe es genau nach Rezept gemacht.

  • Sabine Schmidt sagt:

    Hallo, dieses Rezept ist einfach genial!!! Ich hab noch 1 Teelöffel scharfen Ajvar ins Sauerkraut und in die Creme fraische gegeben….. Danke für dieses Rezept!!

    • Lena Lena sagt:

      Hallo Sabine, das mit dem Ajvar habe ich so noch nicht gehört. Ist der gesamte Auflauf dann leicht scharf?

  • Martina sagt:

    War super lecker und schnell zubereitet

  • Elke Eisenbeis sagt:

    Hab dein Rezept ausprobiert und muß sagen es war sehr, sehr lecker. Sogar meiem Mann hat es geschmeckt. Er braucht net mal ne Beilage dazu!!!!
    LG Elke Eisenbeis aus Naila!!!!

    • Lena Lena sagt:

      Bei Männern kann man mit fleischreichen Gerichten eh meistens super punkten! ;) Da fallen die fehlenden Carbs gar nicht auf! Schön, dass es Euch egschmeckt hat! Liebe Grüße aus Oldenburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.