Low Carb Flammkuchen ohne Mehl

by Hanna
Herzhafter, knuspriger Low Carb Flammkuchen ohne Mehl

Wir sind Feuer und Flamme: Knuspriger, herzhafter Genuss!

Was ist das Schöne an einem Flammkuchen? Dem Belag sind keine Grenzen gesetzt. -Ob bunt, mit Paprika und Feta oder ganz klassisch nach Elsässer Art. So schmeckt dieses Gericht fast jedem. Das einzig blöde an diesem Gericht: Durch den dünnen Boden aus Mehl und Wasser könnten wir fast jeder 1 ganzes Blech essen und sind danach immer noch nicht recht satt. Also muss eine Alternative zum traditionellen Flammkuchenteig her!

Fakt ist, der Belag eines Flammkuchens ist meistens schon gesund und Low Carb. Also haben wir uns an einen Low Carb Flammkuchenboden ohne Mehl herangetraut. Daraus ist eine Kombination aus proteinreichen Lebensmitteln entstanden, die eine knusprige und gesunde Basis für Deinen individuellen Belag liefert.

Kosten gesamt: 3,50€

Low Carb Flammkuchen ohne Mehl

Bewertung 2.7/5
( 9 Bewertungen )
Portionen: 2 Zubereitungszeit: Nährwertangaben p.P.: 11 g Kohlenhydrate 57g Eiweiß

Zutaten

  • 200g Streukäse (Gouda)
  • 3 große Eier
  • 200g Hüttenkäse (körniger Frischkäse)
  • 30g geschrotete Leinsamen
  • 200g Crème fraîche
  • 50g Speckwürfel
  • 3 Stangen Frühlingszwiebeln
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Vermenge den Streukäse, die Eier, die Leinsamen und den Hüttenkäse für den Flammkuchenteig.
             

     

  2. Breite den Teig jetzt auf das Backpapier aus und gebe diesen für rund 20 Minuten bei 180 Grad in den vorgeheizten Backofen.
  3. In der Zwischenzeit schneidest Du jetzt die Lauchzwiebeln in kleine Ringe.
  4. Verteile nun großzügig Crème fraîche auf den goldbraunen Low Carb Flammkuchen ohne Mehl.
  5. Jetzt die Schinkenwürfel und die Lauchzwiebeln darüber geben. Noch mit etwas Pfeffer würzen und ab damit für nochmal 10 Minuten in den Ofen.
  6. Und fertig ist der Low Carb Flammkuchen ohne Mehl. Er sieht nicht nur so aus wie das Original, er schmeckt auch 100 % wie ein Flammkuchen. Guten Appetit.
Hast Du das Rezept schon probiert?
Dann teile es auf Instagram und verlinke uns @twinfit_hanna_lena.

Tipp zum Low Carb Flammkuchen ohne Mehl

Bei diesem Rezept sind eigentlich keine Tipps und Tricks notwendig. Der Low Carb Flammkuchen ohne Mehl ist ruck zuck fertig und ist einfach herzustellen. Es ist lediglich drauf zu achten, dass der Teig dünn verstrichen wird, sodass der Boden schön knusprig wird.

Die Portion Schinkenwürfel sieht auf den ersten Blick eventuell etwas wenig aus, ist geschmacklich jedoch so intensiv, dass diese Portion völlig ausreicht. Somit raten wir auch vom zusätzlichen Würzen mit Salz ab. Der Teig wird an den Seiten köstlich knusprig. Probiere auch mal unseren Low Carb Flammkuchen mit Feigen!

Das könnte Dir auch gefallen

11 comments

josy 15. Mai 2016 - 18:16

War seeeeehr lecker !
Allerdings wäre mir der Teig auf Dauer auf grund vom Käse ein wenig zu fettig / zu viel…
Gibt’s es zum Käse eine alternative ?

Reply
Avatar-Foto
Hanna 16. Mai 2016 - 18:19

Hallo Josy, ich bin begeistert wie vielen dieses Rezept gefällt :). Du könntest das nächste Mal weniger Käse, dafür aber mehr gemahlene Mandeln nutzen. Dann sollte es weniger fettig sein, geschmacklich aber immer noch super.

Reply
Denise 30. März 2016 - 11:03

Mega Rezept !! Der Flammkuchen ging wirklich rucki zucki und schmeckt fantastisch:)
Tolle Blog und super Rezepte! Macht weiter so 🙂
Liebe Grüße
Denise

Reply
Avatar-Foto
Hanna 30. März 2016 - 11:58

Ohhh das ist toll. Das Rezept scheint ja sehr gut anzukommen. Freut mich, dass es dir geschmeckt hat :). Weiterhin Guten Appetit Denise!

Reply
Henki 22. März 2016 - 21:55

Hallo Mädels,
mein Freund (der totale Low Carb Skeptiker) und ich haben soeben diesen leckeren Flammkuchen verputzt. Ein Traum! Danke für’s teilen. Ihr habt mich damit absolut überzeugt, Euren anderen Rezepte auszuprobieren. Super Seite und klasse Ideen!!

Reply
Avatar-Foto
Hanna 23. März 2016 - 12:36

Hallo Henki,

sowas hört man doch gerne 😉 Männer lassen sich zum Glück fast immer überzeugen sobald das Gericht Käse enthält ;). Unsere Low Carb Aufläufe schmecken auch super lecker mit einer Portion Reis oder Nudeln. So kann der eine Partner die Low Carb Variante essen und der andere (Anti-Low-Carb-Liebhaber) macht sich eine Kohlenhydratbeilage dazu. Danke Dir fürs Teilen Deiner Meinung.

Wir wünschen Guten Appetit!

Reply
Patrick 23. Februar 2016 - 22:52

Sehr schön, das freut mich 🙂 Dann mal viel Erfolg bei der Umsetzung.
PS: Falls ihr Hilfe braucht, sagt ruhig Bescheid. Ich bin zufällig Softwareentwickler und kenne mich mit sowas ganz gut aus^^

Reply
Avatar-Foto
Lena 23. Februar 2016 - 23:25

Hallo Patrick,

zum Glück gibt es ja für fast alles ein Plugin 😉 Du findest nun am Ende eines jeden Rezeptes die Druckoption.

Viele Grüße

Reply
Patrick 25. Februar 2016 - 19:44

Wow, das ging ja schnell. Genau so habe ich mir das vorgestellt 🙂

Reply
Patrick 22. Februar 2016 - 23:34

Danke für das tolle Rezept. Der Flammkuchen war echt lecker 🙂
Euer Blog gefällt mir übrigens sehr gut, lediglich das Ausdrucken der Rezepte finde ich etwas kompliziert. Habt ihr schon mal über eine Druckfunktion nachgedacht?

Reply
Avatar-Foto
Hanna 23. Februar 2016 - 8:45

Hallo Patrick,
sind auch total begeistert von dem Rezept. Freut uns, dass es Dir geschmeckt hat. Das ist ein super Tipp. Werden uns da mal reinfuchsen ob das schnell umsetzbar wäre. Danke dafür 😉

Reply

Leave a Comment

* Durch die Verwendung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Behandlung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.