Low Carb Ernährung

Low Carb Ernährung
∅ 3,75 Fäuste für TwinFit (Anzahl: 4)
Loading...

Die wichtigsten Low Carb Regeln – so klappt es!

Low Carb ist eine Ernährungsform, in der Du Deine tägliche Kohlenhydratzufuhr auf ein Minimum reduzierst. Mit dieser Art der Ernährung wird häufig das Ziel der Gewichtsreduktion verfolgt. Immer mehr Menschen nutzen die Low Carb Ernährung aber auch als Therapie einer Stoffwechselerkrankung (z.B. Diabetes), einer Weizenunverträglichkeit oder als allgemeine Ernährungsform mit erhofften positiven Gesundheitsauswirkungen. Die weggefallenen Kohlenhydrate werden durch die erhöhte Aufnahme von Proteinen und Fetten kompensiert. So bestehen die täglichen Mahlzeiten überwiegend aus Gemüse, Milchprodukten, Fleisch, Fisch, Nüssen, Hülsenfrüchten und Obst. Verzichtet wird auf stärke- und zuckerreiche Lebensmittel wie Brot (insgesamt Getreide), Reis, Kartoffeln, Nudeln, Gebäck, Süßigkeiten, Säfte und gezuckerte Getränke.

Hier haben wir Dir die wichtigsten Low Carb Regeln zusammen gefasst, die Dir helfen werden die Low Carb Ernährung in Deinen Alltag zu integrieren.

Low Carb Regeln

  1. Informiere Dich!

Achte besonders beim Einkaufen auf die Nährwertangaben auf den Verpackungen. Mache einen großen Bogen um Fertigprodukte! Clean Eating (frische, natürliche, und reine Lebensmittel) ist optimal für die Low Carb Ernährung, denn Du weißt, was drin ist und das macht vieles einfacher. Suche Dir Ideen für Low Carb Gerichte aus dem Internet. Tausche Tipps und Tricks mit Gleichgesinnten aus. Schnell wirst Du ein Gefühl dafür entwickeln, was Du essen solltest und was besser nicht.

  1. Low Carb ist eine Ernährungsform, keine Diät!

Low Carb ist keine Diät, die Du zwei Wochen lang durchhältst, ein paar Kilo verlierst und dann ist wieder alles beim Alten. Low Carb ist eine Ernährungsweise, die Du langfristig in Deinen Alltag einbauen solltest. Umso länger Du Dich Low Carb ernährst, umso einfacher fällt es Dir und umso weniger musst Du darüber nachdenken –  es läuft quasi von selbst.

  1. Gehe niemals hungrig ins Bett!

Da Low Carb keine Diät ist, solltest Du hier niemals hungern. Ob Du 3 Mahlzeiten oder 5 Mahlzeiten am Tag zu Dir nimmst, ist total egal. Es kommt darauf an, was Du isst und wie viel davon. Gerade abends solltest Du niemals hungrig ins Bett gehen. Das stört Deinen Schlaf und wirkt sich negativ auf deinen Stoffwechsel und deine Gesundheit aus. Iss ruhig noch eine Hand voll Nüsse oder trink einen Buttermilchshake. Du bist nicht mehr hungrig, kannst gut schlafen und das Eiweiß kurbelt Deine Fettverbrennung an.

  1. Low Carb ≠ No Carb

Uns wird oft Die Frage gestellt „Wie viele Kohlenhydrate darf ich denn essen?“. Darauf gibt es keine Antwort. Low Carb bedeutet Kohlenhydratminimierung. Um wie viel, das bleibt alleine Dir überlassen. Es gibt unzählige Formen der  Low Carb Ernährung, die Dir die Menge an Kohlenhydraten pro Tag vorgeben. Dafür musst Du bei allem was Du isst die Kohlenhydrate zählen. Das ist sehr  aufwendig und führt schnell dazu, dass du den Ehrgeiz verlierst und das ganze hinschmeißt. Wenn ich beispielsweise eine sehr aktive Woche habe, dann baue ich hin und wieder mal ein paar gesunde Kohlenhydrate wie Vollkornreis oder Kartoffeln in mein Mittagessen mit ein. Sitze ich aber viel am Schreibtisch, achte ich strenger darauf, meinem Körper nicht zu viel Energie in Form von Kohlenhydraten zu liefern, da er diese gar nicht benötigt. Hier musst Du ein Gespür dafür entwickeln, was Deinem Körper am besten tut. Schaue Dir hierzu auch diesen Artikel an „Warum No Carb gefährlich ist.“

  1. Low Carb = High Fat + High Protein

Wenn Du Deinem Körper die Kohlenhydrate vorenthältst, musst Du diese durch etwas anderes kompensieren. Gebe Deinem Körper viel Protein und reichlich gute Fette. Schrecke nicht vor dem Kaloriengehalt einiger Lebensmittel wie z.B. Nüssen ab.  In der Low Carb Ernährung werden keine Kalorien gezählt, denn es kommt nur darauf an, wie diese Kalorien zustande kommen! Wenn die Energiedichte hauptsächlich aus Fett und Proteinen zustande kommt, ist das Lebensmittel optimal für die Low Carb Ernährung geeignet.

  1. Planung ist alles!

Jede Umstellung oder Veränderung bedarf einer guten Planung, damit sie gelingt. So ist es auch mit der Low Carb Ernährung. Plane was Du isst und sei für alle Situationen gewappnet. Habe immer ein paar Low Carb Snacks dabei, falls es mal länger dauert oder dich der Heißhunger überkommt. Studiere am Wochenbeginn die Kantinenmenükarte um zu sehen, wann Du besser etwas vorkochst und wann etwas für Dich dabei ist. Nehme Dir etwas mit auf dem Weg, damit Du beim Shoppen oder auf Reise nicht den Low Carb Fallen beim Bäcker oder dem Fast Food Restaurant erliegst. Zu Beginn scheint dieses sehr zeitaufwändig, aber auch hier spielt sich schnell eine gewisse Routine ein.

  1. Bring Abwechslung in Deine Ernährung!

Abwechslung in der Low Carb Ernährung ist sehr wichtig, um den Spaß daran nicht zu verlieren. Hole Dir Inspiration für neue Low Carb Rezepte im Internet und variiere Deine Speisen. Es gibt so viel mehr, was Du Dir kochen kannst, als Du vielleicht gedacht hättest. Sei offen für Neues und sei experimentierfreudig!

  1. Sei aktiv!

Eine gesunde Ernährung ist sehr wichtig, aber genauso wichtig ist es auch, sich genügend zu bewegen. Plane 2-3 Sporttage die Woche ein, an denen Du eine Stunde Sport machst. Verabrede Dich mit Freunden, melde Dich verbindlich bei Fitnesskursen an – dieses hilft Dir, Dich daran zu halten. Sei nicht faul und nehme das Rad anstatt das Auto, nehme die Treppe und nicht die Rolltreppe oder den Fahrstuhl – der menschliche Körper wurde nicht zum Sitzen konzipiert, sondern ist auf einen aktiven Lebensstil ausgelegt. Auch Deinen Urlaub kannst Du durchaus aktiv gestalten – Skifahren, Wakeboarden, Wandern, Mountenbiken, Schwimmen…

  1. Gönn Dir auch mal was!

Wie Dir vielleicht schon aufgefallen ist, fällt auf diesem Blog oft der Begriff  „Alltag“. Versuche konsequent Deine Low Carb Ernährung im Alltag durchzuhalten. Es gibt aber Situationen, die vom Alltag abweichen. Die Weihnachtsfeier, Ausgehen mit Freunden, Urlaubsreisen usw. In diesen Situationen solltest Du Dich für Deinen Ehrgeiz belohnen und das Essen worauf Du gerade Lust hast. Zwanghaft in diesen Situationen an der Low Carb Ernährung festzuhalten führt oft zu schlechter Laune und zu unkontrollierten Fressattacken. Dennoch solltest Du diese Ausnahmen auf ausgewählte Situationen (Weihnachtsessen, Verabredungen…) beschränken und darauf achten, dass Du nicht auf Vorrat isst ;)

  1. Bleibe Dir treu!

Wenn man anders is(s)t als andere, stößt man oft auf Missverständnis seiner Mitmenschen. Low Carber haben ein ähnliches Schicksal wie Vegetarier und Veganer. Du musst Dich ständig erklären, warum Du so isst, wie Du isst. Na und! Steh dazu und sei stolz darauf, dass Du den Ehrgeiz hast! Lass Dich davon nicht abhalten auch in Gesellschaft an Deiner Low Carb Ernährung festzuhalten.

Wenn Du versuchst, diese Low Carb Regeln zu befolgen, sollte Dir die Umstellung auf die Low Carb Ernährung einfacher fallen. Wir möchten Dir mit diesem Blog Inspiration für einfache und günstige Low Carb Rezepte geben und Dir die vielen Möglichkeiten näher bringen, wie Du in Deiner Freizeit aktiv sein kannst, ohne jeden Tag ins Fitnessstudio gehen zu müssen. Ein aktiver und gesunder Lebensstil kann Dir helfen Dich wohler, freier und selbstbewusster zu fühlen und merke Dir eins: Kann ich nicht, gibt es nicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.