Geröstete Kichererbsen

by Lena
Geröstete Kichererbsen Snack Low Carb

Perfekt für unterwegs, im Büro oder als Feierabend-Snack!

Ohne Snacks läuft bei uns gar nichts! Deshalb sind wir immer auf der Suche nach neuen Rezepten für einfache und leckere Low Carb Snacks, die gesund sind aber nicht unbedingt so schmecken ;).

Auf der Suche nach Inspiration für neue Rezepte sind mir schon häufig geröstete Kichererbsen als gesunder Snack auf Instagram, Pinterest & Co. ins Auge gesprungen. Jetzt bin ich endlich mal dazu gekommen sie selbst auszuprobieren. Erst war ich skeptisch, da Kichererbsen von Natur aus einen eher mehligen Geschmack haben, aber ich wurde eines Besseren belehrt. Ich liebe ja gesalzene Erdnüsse, aber geröstete Kichererbsen können da locker mithalten. Einfach nur lecker :)!

Kosten gesamt: 0,80 €

Geröstete Kichererbsen

Bewertung 3.2/5
( 18 Bewertungen )
Portionen: 2 Zubereitungszeit: Nährwertangaben p.P.: 15 g Kohlenhydrate 6 g Eiweiß

Zutaten

  • 1 Dose Kichererbsen (265 g Abtropfgewicht)
  • 1 El Olivenöl
  • Salz, Cayennepfeffer, Paprikagewürz

Zubereitung

  1. Lasse die Kichererbsen gut abtropfen und wasche sie.
  2. Vermenge die Kichererbsen in einer Schale mit dem Öl und gebe die Gewürze dazu. Ich habe ca. 1/2 gestrichenen Tl. Salz, 1 Messerspitze Cayennepfeffer und einen gestrichenen Tl. Paprikagewürz genommen. Alles gut vermengen und auf einem Backblech mit Backpapier verteilen.
  3. Lasse die Kichererbsen bei 175° für ca. 45-60 Minuten im Ofen rösten. Die gerösteten Kichererbsen immer mal wieder wenden.
  4. Die gerösteten Kichererbsen auf dem Backblech komplett auskühlen lassen und entweder direkt genießen oder luftdicht verpacken.
Hast Du das Rezept schon probiert?
Dann teile es auf Instagram und verlinke uns @twinfit_hanna_lena.

Tipp zu den gerösteten Kichererbsen

Die gerösteten Kichererbsen müssen wirklich komplett ausgetrocknet sein, damit sie schön knackig sind. Denn wenn der weiche Kern bleibt schmecken sie kalt schnell pappig. Also lieber etwas länger im Ofen lassen. Nach 45 Minuten mal eine große Kichererbse aus dem Ofen nehmen, lasse sie abkühlen und probiere ob sie schon komplett trocken ist. Falls nicht, lasse die Kichererbsen weiter rösten und probiere immer mal wieder.

Bei den Gewürzen kannst Du Deinen Vorlieben freien Lauf lassen. Probiere doch auch mal Honig & Salz, Knoblauch & Pfeffer, Oregano & Chili….

2 comments

hobbylaeuferin 26. Januar 2017 - 20:30

Mmmh… ich liebe Kichererbsen. Möchte mir die nächsten Tage mal Eiweißriegel mit kichererbsen als Grundlage machen. Werde mal etwas experimentieren…

Reply
Avatar-Foto
Lena 27. Januar 2017 - 10:03

Das Rezept musst Du uns dann unbedingt verraten 😉

Reply

Leave a Comment

* Durch die Verwendung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Behandlung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.