Tofuspieße mit Saté Soße & Blumenkohlreis

by Hanna

Vegetarisch muss nicht gleich langweilig sein!

Saté Soße, oder wie der Ursprung Sataysauce, ist eine würzige Soße aus Indonesien und Thailand und wird hier vor allem für das Würzen beim Grillgericht Satay genutzt. Die Esskultur wurde durch niederländische Kolonien zuerst in die Niederlande gebracht.

Seit ein paar Jahren wird nicht nur die Peanutbutter als absolutes Super Food in Deutschland gehypt, sondern auch Erdnussgerichte, wie die Saté Soße. Erdnüsse liefern ganze 26g Proteine pro 100g. Diese Zutat darf in einer Low Carb Küche also nicht fehlen. Uns schmeckt die Saté Soße nicht nur zu Tofu und Tempeh, sondern auch zu Hähnchen ist sie ein absolutes Gedicht.

Tofuspieße mit Saté Soße & Blumenkohlreis

Vegetarisch muss nicht gleich langweilig sein! Saté Soße, oder wie der Ursprung Sataysauce, ist eine würzige Soße aus Indonesien und Thailand und… Mittagessen Tofuspieße mit Saté Soße & Blumenkohlreis European Rezept drucken
Portionen: 2 Zubereitungszeit:
Nährwertangaben p.P.: 13 g Kohlenhydrate 24 g Eiweiß
Bewertung 4.3/5
( 4 Bewertungen )

Zutaten

  • 200g Tempeh / Naturtofu
  • 3 EL Sojasoße
  • Salz & Pfeffer
  • 2 EL Erdnussöl
  • Kreuzkümmel
  • Paprikapulver
  • 2 EL Erdnussbutter
  • 1 Spritzer Limettensaft
  • 7 EL Wasser
  • 1 EL Rapsöl
  • eine rote Chilischote
  • 1 Blumenkohl
  • 2 Lauchzwiebeln

Zubereitung

  1. Schneide den Tofu oder den Tempeh in Würfel und würze diese mit einem EL Sojasoße und je nach Geschmack mit Salz und Pfeffer, Kreuzkümmel und Paprikapulver. Spieße die Würfel auf Holzstäbchen auf. 
  2. Raspel den Blumenkohl in ganz feine Stücke. 
  3. Schneide die Chilischote und die Lauchzwiebel in kleine Streifen. 
  4. Vermenge für die Saté Soße den Rest Sojasoße, das Erdnussöl, die Erdnussbutter, den Spritzer Limettensaft und das Wasser miteinander. Bei Bedarf mit Salz und Pfeffer würzen. 
  5. Erhitze das Rapsöl in einer Pfanne und brate die Tofu- oder Tempehspieße an. Gib zuletzt für kurze Zeit die Lauchzwiebeln hinzu. 
  6. Koche den Blumenkohlreis rund 2 Minuten in wenig Wasser und gieße das Restwasser wieder ab. 
  7. Nun geht es ans Anrichten. Schichte zuerst Blumenkohlreis, Spieße, Saté Soße und zuletzt die Chilischote. Die Lauchzwiebeln finden am Rand ihren Platz. 

Tipp zu den Tofuspießen mit Saté Soße & Blumenkohlreis

Wir haben den Blumenkohlreis für dieses Rezept schon fertig geraspelt gekauft. Zugegeben, das ist super faul und schlecht für die Umwelt. Einen Blumenkohl mit der Hand zu raspeln ist eine absolute Sauerei und endet oft blutig, da sich die Röschen schlecht greifen lassen. Abhilfe schaffen hier Küchenmaschinen.

Wir empfehlen den Naturtofu aus dem Kühlregal des Discounters Aldi. Dieser schmeckt schön knackig nach dem Anbraten und kann nach individuellem Geschmack gewürzt werden. Tempeh ist im Handel noch nicht so weit verbreitet. Du findest dieses Sojaprodukt beim Asialaden oder in größeren Biomärkten.

Wenn Dir die Saté Soße noch zu dickflüssig ist, kannst Du einfach nach und nach mehr Wasser hinzugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Das könnte Dir auch gefallen

Leave a Comment

* Durch die Verwendung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Behandlung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.