Low Carb Muffins mit Banane

by Hanna
Saftige Low Carb Muffins mit knackiger Schokohaube

Starting the morning right with the best muffin!

Diese Low Carb Muffins werden nicht mit Weizenmehl und traditionellem Industriezucker zubereitet, sondern mit gemahlenen Mandeln und Bananen. Ein normaler Bananenmuffin hat in der Regel um die 50g Kohlenhydrate. Unsere Low Carb Variation überzeugt mit nur 7g Kohlenhydraten. Der perfekte Low Carb Snack für Unterwegs,  für die nächste Geburtstagsfeier, oder einfach am Sonntag zum Tee mit Freunden.

Kosten gesamt: 5,50 €

Low Carb Muffins mit Banane

Bewertung 3.8/5
( 20 Bewertungen )
Portionen: 12 Zubereitungszeit: Nährwertangaben p.P.: 7 g Kohlenhydrate 8 g Eiweiß

Zutaten

  • 200g gemahlene Mandeln
  • 1 EL Crunchy Erdnussbutter Hier direkt online kaufen
  • eine handvoll gehackte Haselnüsse
  • 2 reife Bananen
  • 100 ml Milch
  • 2 EL zarte Haferflocken
  • 2 Eier
  • 75g Zartbitterschokolade (mind. 75% Kakaoanteil)
  • 1 EL Backkakaopulver
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt

Zubereitung

  1. Mixe die Bananen, die Eier, die Crunchy Erdnussbutter und die Milch mit einem Stabmixer oder in einem Standmixer, bis eine dickflüssige Masse entstanden ist.
  2. Gib die Masse mit den restlichen Zutaten in eine Rührschüssel und mische alle Zutaten zu einer cremigen Masse.
  3. Verteile die Low Carb Muffins mit Banane in Muffinförmchen und ab damit für rund 15 Minuten in den auf 180 Grad vorgeheizten Backofen.
  4. Schmelze die Zartbitterschokolade und gib diese über die kalten Muffins und warte so lange, bis die Schokolade getrocknet und schön knackig ist.
  5. Nun sind Deine Low Carb Muffins mit Banane naschbereit.

 

Hast Du das Rezept schon probiert?
Dann teile es auf Instagram und verlinke uns @twinfit_hanna_lena.

Tipps zu den Low Carb Muffins mit Banane

Lass die Low Carb Muffins nicht zu lange im Ofen, ansonsten werden sie zu trocken. Umso reifer die Bananen sind, desto süßer werden auch Deine Low Carb Muffins.

Wir lieben Crunchy Erdnussbutter, Du kannst natürlich aber auch Creamy Erdnussbutter verwenden. Wenn Dir die Muffins noch nicht süß genug sind, kannst Du noch 2 TL Honig in den Teig geben. Allerdings steigt dann natürlich auch die Kohlenhydratanzahl. Da die Muffins sehr saftig sind, solltest Du sie im Kühlschrank aufbewahren, damit sie nicht anfangen zu schimmeln.

Das könnte Dir auch gefallen

5 comments

Anke 24. September 2017 - 8:01

Vielen herzlichen Dank……

Reply
Anke 23. September 2017 - 18:18

Hallöchen. Ich mag Erdnussbutter so überhaupt nicht. Kann ich was anderes dafür nehmen, z. B. Kokosöl? Dann würde ich mich sehr gerne mal an den Muffins versuchen. Und bitte weiter so……

Reply
Hanna 23. September 2017 - 23:23

Hallo Anke,

wie sieht es bei dir mit Mandelbutter oder Cashew Butter aus? Damit würde es auch super klappen.

Liebe Grüße, Hanna

Reply
Sigrid 5. September 2020 - 16:17

Sehr sehr lecker!! Vielen Dank für das Rezept 🙂

Reply
Hanna 5. September 2020 - 20:40

Hallo Sigrid,
schön, dass es Dir geschmeckt hat :).
Liebe Grüße, Hanna

Reply

Leave a Comment

* Durch die Verwendung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Behandlung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.