Blumenkohlcurry

Low Carb Rezept - Blumenkohlcurry mit Hähnchen und Mango
Der Vitaminbooster schlechthin für Deine Mittagspause
∅ 5,00 Fäuste für TwinFit (Anzahl: 3)
Loading...

Hähnchen, Curry, Kokos & Mango – let´s go!

Dieses Blumenkohlcurry bietet die perfekte Mischung aus guten Fetten, Eiweiß, Ballaststoffen und wenigen Kohlenhydraten. Es ist super einfach zubereitet und hält Dich lange satt. Das Blumenkohlcurry eignet sich aufgrund des etwas höheren Kohlenhydratanteils durch die Mango perfekt für das Low Carb Mittagessen. Wer das Low Carb Curry vegetarisch genießen möchte kann statt des Hähnchens auch Tofu, Möhren oder Kürbis hinzufügen. Schmeckt in den Kombinationen ebenfalls super gut, erhöht allerdings den Kohlenhydratanteil und verringert den Eiweißgehalt.

 

Portionen: 2

Kosten gesamt: 8 €

Nährwerte pro Portion: E 52,8 g/ KH 30 g

 

Was Du dafür brauchst:

  • 1 Blumenkohl
  • 400g Hähnchenfilet
  • 1 reife Mango
  • 2 rote Zwiebeln
  • 400ml Kokosmilch
  • 2 Limetten
  • Salz, Pfeffer, Curry, Kurkuma

 

So wird´s gemacht:

  1. Schneide den Blumenkohl in sehr kleine Röschen und die Zwiebeln in Ringe. Schneide die Mango und die Pute ebenfalls in Stücke.
  2. Würze das Hähnchen mit Salz, Pfeffer und sehr viel Curry. Brate dieses zusammen mit den Zwiebelringen in einer großen Pfanne in Öl an.
  3. Gebe dann die Röschen hinzu und lasse diese ebenfalls ein bisschen mit anbraten. Lösche dann alles mit der Kokosnussmilch ab und lasse es bei geschlossenem Deckel solange köcheln (ca. 10-15 Minuten) bis du die Röschen mit der Gabel durchpieken kannst.
  4. Gebe nun den Limettensaft, Salz, Pfeffer, Curry und Kurkuma hinzu und auch die Mango. Alles gut umrühren und für weitere 5 Minuten köcheln lassen.
  5. Wenn Dir die Sauce zu flüssig ist, gebe 2 TL Flohsamenschalen hinzu. Die binden die Currysauce. Fertig ist Dein Blumenkohlcurry!

 

Tipps zum Blumenkohlcurry:

Das Blumenkohlcurry lässt sich super für mehrere Tage vorbereiten und auch portionsweise einfrieren oder in Gläser einmachen. Nutze hier wirklich sehr großzügig Curry und Kurkuma bis die Sauce schön gelb ist. Die Mango sollte verzehrreif sein dann gibt sie eine perfekte Süße zum Curry. Bei der Kokosmilch achte darauf, dass Sie einen hohen Fruchtanteil hat. Ansonsten geht der Kokosgeschmack unter. Mindestens 85 % besser über 90%. Die Flohsamenschalen sind eine gesunde Alternative zum Saucenbinder oder zum Mehl um die Currysauce etwas dickflüssiger zu machen. Flohsamenschalen sind ziemlich geschmacksneutral, Du wirst sie somit in der Sauce nicht schmecken. Das Blumenkohlcurry steckt dank der Kokosmilch voll mit guten Fetten und durch die Gewürze Curry und Kurkuma fördert es den Stoffwechsel und stärkt die Abwehrkräfte. Das Hähnchen bietet reichlich Eiweiß und der Blumenkohl ist sehr kohlenhydratarm – die perfekte Mischung also! Lasse es Dir schmecken ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.