Energieriegel Rezept (raw)

Energieriegel Rezept raw
Perfekt für unterwegs auf langen Hikes
(Keine Bewertungen)
Loading...

Der perfekte Snack vor oder während des Sports

Der erste Gedanke vieler wird bei diesem Rezept wahrscheinlich sein: Mhh ist das denn Low Carb? Ja und nein. Ja, weil definitiv weniger Zucker in diesem Energieriegel Rezept steckt als in den herkömmlichen. Nein, weil dieser Riegel zu viele Kohlenhydrate enthält, um ihn mal so zwischendurch oder abends vor dem Fernseher zu snacken. Warum posten wir dann sowas auf unserem Low Carb Blog? Weil es Situationen gibt, in denen unser Körper schnell viel Energie benötigt und dies gilt auch für Low Carber. Um welche Situationen geht es hier? Um die Zeit kurz vor dem Sport oder während des Sports! (Auf dem Bild habe ich die Energieriegel auf einem 25 km Hike in Luxemburg mitgenommen) Nicht allzu selten habe ich zu wenig Zeit eine vernünftige Mahlzeit rechtzeitig vor dem Sport einzunehmen. Für diese Situationen ist ein solcher Energieriegel gold wert. Er sättigt super schnell und liefert dem Körper so viel Energie wie nötig, um die Sporteinheit mit 120 % durchzuführen! Statt zu den überteuerten Riegeln aus dem Internet oder aus Drogeriemärkten, bei denen ich 99 % der Zutaten noch nie in meinem Leben gehört habe, mache ich mir meine Energieriegel einfach schnell selber – innerhalb von 10 Minuten.

Kosten gesamt:  6 €

Nährwerte p. R.: E 9g/ KH 20g

Energieriegel Rezept raw
Rezept drucken
Energieriegel Rezept
Portionen: 8 Riegel
Zutaten
  • 200 g Datteln (soft)
  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 50 g gehackte Haselnüsse
  • 2 EL Mandelmilch
  • 1 EL Kakaopulver (entölt)
Zubereitung
  1. Gib alle Zutaten (bis auf die gehackten Haselnüsse) in einen Food-Blender und mixe, bis eine Masse ohne Stücke entstanden ist. Das ganze funktioniert auch mit einem Stabmixer und einer Schüssel.

  2. Hebe die gehackten Haselnüsse unter die cremige Masse und fülle diese dann in eine eckige Form. Alles gleichmäßig verteilen und glatt streichen. 

  3. Gib die Form für eine Stunde in den Kühlschrank und danach kannst Du die Energieriegel in Riegelform schneiden.

 

Tipp zum Energieriegel Rezept

Nachdem Du die Energieriegel zurechtgeschnitten hast, kannst Du jeden Riegel in weiches Backpapier einwickeln und in einer luftdichten Dose 1-2 Wochen im Kühlschrank aufbewahren. Ich habe mir auch einige Riegel noch halbiert. Wenn ich zum Beispiel morgens zum Sport (Yoga oder Pilates) gehe und danach erst frühstücke, ist ein halber Riegel genau richtig, um genügend Energie für diese Sporteinheiten zu haben. Statt gehackten Haselnüssen probiere das Energieriegel Rezept doch auch einmal mit gehackten Erdnüssen oder gehackten Mandeln aus.

Energieriegel Rezept raw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.