Kettlebell Training – Warum & Wie starten?

Kettlebell Training starten
(Keine Bewertungen)
Loading...

Muskelaufbau-, Fettverbrennungs- und Ausdauermaschine in einem

Trainieren an den Geräten im Fitnessstudio kann nach einiger Zeit gähnend langweilig werden. Und wie es die tollen Bilder für die Gerätenutzung auch schon zeigen: Es wird oft nur eine Muskelgruppe beansprucht. Da muss doch noch mehr gehen! In einer Stunde Training am Tag, dass Maximum an Muskelaufbau und den maximalen Aufbau an Kraftausdauer herausholen? Die Lösung ist die Kettlebell – Eine Kugelhantel in unterschiedlichen Gewichtsklassen. Diese Freihanteln machen Dein Training dynamisch, vielseitig, flexibel und super effektiv. Ob beim Swing, Deadlift, Clean & Press oder Single Arm Military Press – Du beanspruchst stets mehrere Muskelgruppen. Mit dem Kettelbell Training wird Dir nicht nur ein forderndes Cardio Training geboten, Du nutzt dieKettlebell auch als Zirkeltraining, zum Zwecke des Muskelaufbaus und zur Rehabilitation und Regeneration.

Vorteile des Kettlebell Trainings

Das dynamische Kettlebell Workout kombiniert das Target Muskelaufbau mit dem Ziel, Körperfett zu verbrennen. Das ist doch mal ein Versprechen, das die Motivation deutlich steigert. Schluss mit dem typischen Fitnessstudioprogramm: Erst 15 Minuten Warm-Up auf dem Stepper, danach eine Stunde von Gerät zu Gerät schlendern und zur Abwechslung noch einmal eine halbe Stunde auf das Laufband. Puhhh, da geht die Motivation ja spätestens auf dem Stepper flöten. Das Training mit der Kettlebell begeistert sowohl die gern genannten Pumper, die Gelegenheits-Sportler, Hochleistungssportler und diejenigen unter uns, die einfach einen fitten und gesunden Lebensstil verfolgen. Die schon oben einmal genannten Kettlebell Übungen eignen sich klasse für Einsteiger. Eine Steigerung kannst Du sowohl über mehr Gewicht, sowie über kompliziertere und andere Kombinationen der Übungen erreichen.

Kettlebell Training am Strand

Welche Kettlebell ist die richtige für mich?

Mit der Kettlebell kannst Du Dir ein tolles Warm-Up Programm, sowie ein Bauch, Beine, Po, Arm/Schultern und Rücken Workout zusammenstellen. Lediglich das Cool Down ist ohne Kettlebell zu empfehlen. Für die einzelnen Übungen wirst Du unterschiedliche Gewichte benötigen. Bei den Beinübungen nutzen wir gerne ein schweres Gewicht, wie z.B. eine 14 kg Kettlebell. Bei einigen Bauchübungen reichen uns noch 6 kg. Für einige Armübungen eignet sich eine 10kg hervorragend. Du solltest erst einmal mit einer Kettlebell mit geringem Gewicht starten und bei den einzelnen Übungen testen, wo noch mehr Luft nach oben ist. Die Qualität der Kettlebell beeinflusst stark den Spaßfaktor und die Leistung während des Kettlebell Workouts. Wir mussten auch schon unbefriedigende Erfahrungen mit den Angeboten von Aldi und Co. machen. Oft befinden sich an diesen Hanteln störende Nähte an den Griffen. Nach langem Suchen und Testen haben wir unsere Lieblinge gefunden. Die Red Rubber Kettlebell von Gorilla Sports liegt super in der Hand, ist stabil und von einem hochwertigen Schutz umschlossen. Diese Kettlebell wird in einem Stück gegossen, sodass Sie absolut bruchsicher ist und keine störenden Schweißnähte aufweist. Diese gibt es immer in 4kg Schritten von 4kg bis 32 kg.  

Gorilla Sports Kettlebells - Red Rubber

 

 

Wie starte ich das Training?

Das optimalste Satz- und Wiederholungsschema sieht für den Anfang wie folgt aus: 3 Sätze à 10 Wiederholungen. So erzielst Du optimale Ergebnisse und übernimmst Dich nicht direkt. Wir empfinden es besonders hilfreich vor einem Spiegel zu trainieren. Die richtige Körperhaltung, wie ein gerader Rücken, Knie nicht vor die Fußspitzen etc. kannst Du so hervorragend erlernen und einhalten. Viele Fitnessstudios bieten mittlerweile auch das Training mit Kettlebells an. Hier hast Du auch direkt den Spiegel vor Ort und die Einweisung ist meistens auch inklusive. Wir haben uns für das Kettlebell Training auch in Büchern schlau gemacht. Empfehlen können wir hier das „Das große Kettlebell-Trainingsbuch„. Viele wertvolle Tipps, die einem beim Einstieg in das Kettlebell Training helfen und die richtige Körperhaltung sehr gut erklären. Wenn Du den Dreh raushast, kannst Du Dir online Kettlebells bestellen und Zuhause im Garten trainieren oder sie in den Fahrradkorb stellen und ab zum nächsten Park oder Dich mit Freunden auf dem Sportplatz treffen und ein tolles Zirkeltraining organisieren.

Unsere Videos mit Übungen für Kettlebell-Einsteiger:

Kettlebell Basic Exercises

Kettlebell Workout – Arme & Schultern

Kettlebell Workout – Beine & Po

Kettlebell Workout – Bauch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.