Fit ohne Geräte

Fit ohne Geräte bedeutet nichts anderes als den eigenen Körper als Widerstand einzusetzen und so auf Geräte zu verzichten. Auch mit dem eigenen Körpergewicht lässt sich Kraftsport ausüben. Ob im Fitnessstudio, im Park, Zuhause, oder im Urlaub am Strand. Hinsichtlich der Übungen, des Ortes und der Dauer der Workouts sind keine Grenzen gesetzt. Das machen was Spaß macht, lautet die Devise! Fit ohne Geräte eignet sich für den ganzen Körper. Spezielle Workouts auf TwinFit zeigen Dir, wie Du gezielt bestimmte Muskelgruppen ohne Gewichte trainieren kannst. Auch bei Fitnessübungen mit dem eigenen Körpergewicht lässt sich der Schwierigkeitsgrad steigern.

Fit ohne Geräte – Für das Workout in den eigenen 4 Wänden, im Park oder im Urlaub am Strand, brauchst Du keinen opulenten Hantelsatz. Schon mit kleinen Hilfsmitteln und mit dem eigenen Körpergewicht ist man bestens bedient. Kälte, Regen und Schnee sind nicht gerade das beste Wetter um Outdoor-Sport zu betreiben. Deswegen ist jetzt die beste Zeit den Körper mit Fit ohne Geräte Übungen in Schuss zu halten. Hilfsmittel wie ein schwer gefüllter Rucksack oder Wasserflaschen eignen sich hervorragend für Ausfallschritte oder Kniebeugen. Mit diesen Übungen stärkst Du das Gesäß, den Rücken und die Beine. Mit einem Besenstiel lassen sich abwechslungsreiche Bauchübungen durchführen. Dabei wird der Besenstiel in der Regal hinter den Kopf in die Horizontale gelegt. Mithilfe eines Gymnastikballs kannst Du alle Muskelgruppen besonders gelenkschonend und sehr effektiv trainieren. Auch ohne jegliche Gegenstände lässt sich ein Fit ohne Geräte Workout durchführen. Hier brauchst Du nur ein einziges Fitnessgerät: Deinen Körper. Diese Art des Trainings ist auch unter der Bezeichnung Bodyweight-Training bekannt. So sparst Du nicht nur teure Fitnessstudio-Gebühren, Du lernst Deinen Körper auch richtig einzusetzen, ihn auf Spannung zu halten und eine ergonomische Haltung einzunehmen.